VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl1815345
2.WC Klagenfurt 21714341
3.VCH1813541
4.Jennersdorf1813535
5.ATSE Graz1711633
6.Villach178925
7.UVC Graz 2168822
8.SSV Liebenau168821
9.VBC Weiz1851315
10.Akademie Graz1631312
11.VBK Klagenfurt162148
12.Wolfsberg172158

2. Bundesliga Herren Süd

1.hotVolleys Wien1817150
2.SSV Liebenau1714342
3.Union Döbling1813537
4.Aich/Dob 21612435
5.VBK Klagenfurt 21710728
6.VCH1881028
7.Wiener Neustadt1881025
8.Volleyteam Wien1881024
9.UVC Graz 21751217
10.VBC Weiz 21851312
11.Akademie Graz1731410
12.HIB Graz161154

Newsarchiv

Herren verlieren trotz 0:2-Führung auswärts gegen Wesser Graz II mit 3:2 (02.02.2008)

Nach dreiviertelstündiger Verspätung (auf Grund des sehr lang andauernden Damenspiels zuvor) wurde der erste Satz vom VCH knapp mit 22:25 gewonnen. Angepeitscht von den zahlreich „mitgereisten“ Hausmannstättner Fans (circa 20 an der Zahl) ging der zweite Satz mit 13:25 an die Gäste, ausschlaggebend dafür war wohl hauptsächlich das schlechte Spiel der Gastgeber zu diesem Zeitpunkt. Nach einem klaren Satzgewinn fällt es stets schwer, weiter äußerst konzentriert an die Sache zu gehen, so lief man den ganzen Satz einem großen Rückstand nach. Gegen Ende konnte man noch einige Punkte aufholen, jedoch ging der Satz mit 25:20 an die Grazer. Auch im vierten Satz war für die Gäste nichts zu holen – 25:19 und somit Satzgleichstand. Im Entscheidungssatz hatte der VCH bereits zwei Matchbälle, jedoch konnte keiner der beiden verwertet werden. Der VCH konnte keinen Punkt mehr erzielen, Wesser Graz II gewann den Satz und das Spiel (16:14). Ausschlaggebend für den Sieg der Grazer war wohl die ausgezeichnete Verteidigungsleistung sowie eine solide Serviceleistung. Auf Seiten der Hausmannstättner kann man wohl ein wenig die mangelnde Konzentrationsfähigkeit anprangern, die in solch knappen Spielen zum Gewinn Entscheidendes beitragen könnte.

Für den VCH: Andreas Wimmer, Gerald Trost, Roland Trost, Jakim Lippacher, Peter Lippacher, Martin Muhrer, Florian Muhrer, René Happich, Otfried Derschmidt, Christian List und Bernhard Trummer
Ergebnis: Wesser Graz II – VCH: 3:2 (22:25, 13:25, 25:20, 25:19, 16:14) (jl)

Zurück zur Übersicht
 
Steirerkraft

efinio Ingenieure

Ölmühle Fandler

EVG


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten