VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Ergebnisse


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.Wiener Neustadt2018251
2.HIB Liebenau2017349
3.VCH2014643
4.UVC Graz 22014643
5.VC Voitsberg2011936
6.Aich/Dob2013734
7.VBC Weiz 22061420
8.VBK Klagenfurt2051516
9.TSV Hartberg2041615
10.VC Fürstenfeld2041613
11.BSM Graz2041610

1. Landesliga Damen

1.TSV Hartberg 21717048
2.VC Fürstenfeld1713441
3.VCH1813539
4.Eisenerz/Trof.1812636
5.Bad Radkersburg1811735
6.VC Passail1881023
7.HIB Liebenau1771020
8.VSC Graz1731410
9.UVC Bruck182166
10.Union Leibnitz182166

1. Landesliga Herren

1.VC Uniqa Gratwein 11715243
2.VBC Stainach1814442
3.UVC Bruck1713439
4.VCH1812637
5.UVC Graz 3179828
6.VSC Graz179826
7.HIB Liebenau1761118
8.Mürzzuschlag1751215
9.VSC Graz 21731410
10.TUS Feldbach170170

News

2. Meisterschaftsphase: Meisterrunde! (22.02.2017)

Wie bereits im letzten Bericht erwähnt, geht es für die erste Herrenmannschaft des VC Hausmannstättens in der Meisterrunde der 2. Bundesliga weiter. Die Spieltermine sind fixiert und sind nachfolgend gelistet:
Samstag, 04.03.2017 19:30 VCH - hotVolleys Wien/2 (SH Hausmannstätten)
Samstag, 11.03.2017 19:00 Hypo Tirol VT/2 - VCH (Uni-Sportinstitut Innsbruck)
Sonntag, 12.03.2017 15:00 Union VBC Steyr - VCH (Stadthalle Steyr)
Sonntag, 19.03.2017 18:00 VCH - Union VBC Steyr (SH Hausmannstätten)
Samstag, 25.03.2017 15:00 hotVolleys Wien/2 - VCH (SH Fünfhaus Wien)
Samstag, 01.04.2017 20:15 VCH - Hypo Tirol VT/2 (SH Hausmannstätten)
Sonntag, 02.04.2017 13:30 VCH - PSV Salzburg (SH Hausmannstätten)

Samstag, 08.04.2017 16:30 PSV Salzburg - VCH (Sportzentrum Rif Hallein)

Der VCH freut sich bei jedem Spiel über gut gefüllte Tribünen!



VCH beendet Grunddurchgang trotz Niederlage auf Rang 3 (05.02.2017)

Nach einer schwachen Leistung der Hausmannstätter Mannschaft, die in keiner Phase des Spiels an die, in den Wochen zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen konnte, musste man sich in der letzten Runde des Grunddurchgangs dem TSV Hartberg mit 0:3 geschlagen geben.
Der VCH konnte den Grunddurchgang trotzdem auf dem dritten Rang beenden, da sie den besseren Satzquotienten gegenüber der zweiten Mannschaft des UVC Holding Graz' haben. Die Teilnahme am Meister-Play-Off war bereits vor zwei Wochen abgesichert worden.
Für den zweiten Bewerbsteil in dieser Saison, dem Meister-Play-Off 2. Bundesliga (Gesamtösterreich), werden nun die direkten Begegnungen mit den anderen Play-Off-Teams mitgenommen. Gespielt wird jeweils ein Heim- und Auswärtsspiel gegen die ersten vier Mannschaften des Grunddurchgangs der 2. Bundesliga Nord. Diese vier sind (in Klammer die Punkte, die sie aus den internen Duellen ins Meister-Play-Off mitnehmen):
Hypo Tirol Volleyballteam/2 (12)
Union VBC Steyr (11)
hotVolleys Wien/2 (10)
PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg (3)

Die vier Teams aus der 2. Bundesliga Süd sind:
VCU Wiener Neustadt (11)
SSV HIB Liebenau (10)
UVC Holding Graz/2 (9)
VC Hausmannstätten (6)

Der VCH startet also von der siebten Position in das Meister-Play-Off. In den acht Runden des Meister-Play-Offs wird einerseits der Meister der 2. Bundesliga in Österreich bestimmt und andrerseits die Qualifikation zum Aufstiegs-Play-Off in die 1. Bundesliga ausgespielt, wobei sich hierfür der Meister und der Vize-Meister qualifizieren.
Starten tut das Meister-Play-Off am Wochenende 25./26. Februar - nähere Infos folgen.

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 22:
TSV Volksbank Hartberg - VC Hausmannstätten 3:0 (25:20, 25:23, 25:18)
Für den VCH: Samuel Tabernig, Andreas Wimmer, Gert Taucher, Florian Demmelbauer, Christoph Liebminger, Jakim Lippacher, Christian Mühlbacher, Christian List



Derby-Sieg gegen VBC Weiz/2. (29.01.2017)

Erstmals in der Geschichte des VCHs schafften es für diese Partie 13 VCH-Spieler in den Kader für ein Spiel - Coach Gert Taucher konnte für diese Partie also aus dem Vollen schöpfen, er musste nur auf Diagonalangreifer Thomas Schemeth verzichten, der in Südafrika weilt.
Der VCH startete, anders als zuletzt, stark in eine Partie und konnte die Weizer mit dem Service schon gehörig unter Druck setzen. Gepaart mit der tadellosen Annahmeleistung von Christoph Liebminger, Florian Demmelbauer und Libero Daniel Schönberger liefen die Weizer somit immer einem Rückstand hinterher und der VCH konnte sich den ersten Satz souverän mit 25:20 sichern.
Im zweiten Durchgang unterliefen den Gästen in Folge nicht mehr so viele Fehler, während die Hausmannstätter in ihrem Spiel etwas inkonstanter wurden. So konnte der zweite Durchgang nur knapp mit 25:23 gewonnen werden.
Um das Spiel nicht unnötig zu verlängern, rissen sich die VCH-Akteure im dritten Durchgang wieder am Riemen und ließen den Gästen mit 25:17 keine Chance auf einen Satzgewinn.
Der VCH feierte somit den 14. Liga-Saisonsieg im 19. Spiel. Das abschließende Spiel des Grunddurchgangs findet nächsten Samstag, 04.02. um 16:30 in Hartberg gegen den TSV Hartberg statt.

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 21:
VC Hausmannstätten - VBC TLC Weiz/2 3:0 (25:20, 25:23, 25:17)
Für den VCH: Christian Mühlbacher, Florian Kittner, Andreas Ofner, Daniel Schönberger, Florian Demmelbauer, Andreas Wimmer, Florian Schöller, Gert Taucher, Benedikt Humpel, Christoph Liebminger, Samuel Tabernig, Christian List, Jakim Lippacher



VCH-Herren fixieren Meister-Play-Off-Teilnahme (22.01.2017)

Mit einem 3:0-Auswärtssieg bei den VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt/2 konnte ich der VCH zwei Runde vor Ende des Grunddurchgangs die Teilnahme am Meister-Play-Off der zweiten Bundesliga sichern.
Der VCH startete sehr schlecht in die Partie, es wirkte so, als ob noch nicht alle Spieler angekommen wären. So wurde schnell ein gehöriger Rückstand aufgerissen der bis zu einem 14:22 heranwuchs. Doch wie bereits gegen Voitsberg fanden die VCH-Akteure auch in diesem Spiel bei großem Rückstand wieder zu ihrem Kampfmodus, agierten aufgeweckter und konnten so den Satz schlussendlich mit 26:24 für sich entscheiden.
Im zweiten Satz verlief das Spiel etwas ausgeglichener. Der VCH konnte sich bei 24:22 die ersten Satzbälle sichern, konnte allerdings keinen verwerten und musste bei 24:25 auch einen abwehren. Schlussendlich setzte sich die Routine durch und der VCH konnte mit 27:25 auf 2:0 stellen. Ein Punkt war eingefahren und nachdem VBC Weiz/2 gegen VC Voitsberg einen Satz gewonnen hatte war zu diesem Zeitpunkt die Meister-Play-Off-Teilnahme des VCHs gesichert.
Der VCH konnte befreit aufspielen und gestaltete den dritten Durchgang auch ein wenig klarer. Mit 25:20 konnten die jungen Klagenfurter 3:0 besiegt werden.
Am Meister-Play-Off, das am letzten Februarwochenende startet nehmen somit aus der Süd-Liga VCU Wiener Neustadt, SSV HIB Liebenau, VC Hausmannstätten und UVC Holding Graz/2 teil, aus der Nord-Liga Union VBC Steyr, Hypo Tirol Volleyballteam/2 und zwei weitere Teams die noch eruiert werden müssen. Die direkten Begegnungen aus dem Grunddurchgang werden dabei mitgenommen, gespielt wird nur gegen die Mannschaften aus dem anderen Grunddurchgang, jeweils Heim- und Auswärtsspiel.
Bevor's jedoch ins Meister-Play-Off geht, geht es diesen Samstag im Derby gegen den VBC Weiz/2. Der VCH freut sich über reges Zuschauerinteresse in der Sporthalle Hausmannstätten am Samstag, 28.01. um 19:30.

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 20:
VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt/2 - VC Hausmannstätten 0:3 (24:26, 25:27, 20:25)
Für den VCH: Andreas Wimmer, Andreas Ofner, Christian List, Christian Mühlbacher, Benedikt Humpel, Daniel Schönberger, Florian Kittner, Florian Demmelbauer, Jakim Lippacher



VCH erreicht Final-Four im Styrian Cup (11.01.2017)

Im Viertelfinale des Steirischen Cups ging es für den VC Hausmannstätten 1 gegen die zweite Mannschaft des VSC Graz'.
Mit grob umgebauter Mannschaft ging es gegen den Vorletzten der 1. Landesliga zur Sache. Der VCH präsentierte sich nicht immer in bestform - dennoch konnten die Gäste den ungefährdeten 3:1-Sieg der Hausmannstätter nicht verhindern.
Das Final-Four-Turnier ist am Sonntag, 12.03.2017 terminisiert.
Für den VCH gibt's nun ein spielfreies Wochenende. Der nächste Ligaeinsatz erfolgt am Samstag, 21.01. um 19:00 in Klagenfurt. Das nächste Heimspiel findet am Samstag, 28.01. um 19:30 in der Sporthalle Hausmannstätten statt; Gegner: VBC TLC Weiz/2.
Styrian Cup Herren: Runde 4:
VC Hausmannstätten 1 - VSC Graz 2 3:1 (25:21, 25:15, 23:35, 25:16)
Für den VCH: Christoph Liebminger, Daniel Schönberger, Florian Kittner, Florian Demmelbauer, Samuel Tabernig, Christian Mühlbacher, Andreas Ofner, Andreas Wimmer, Jakim Lippacher, Christian List
 
Spedition Thomas

efinio Ingenieure

Steirerkraft

Innotech


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten