VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Ergebnisse


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.Wiener Neustadt0000
2.TSV Hartberg0000
3.VC Fürstenfeld0000
4.VBC Weiz 20000
5.UVC Graz 20000
6.HIB Liebenau0000
7.VCH0000
8.VC Voitsberg0000
9.Aich/Dob0000
10.BSM Graz0000
11.VBK Klagenfurt0000

1. Landesliga Damen

1.Union Leibnitz0000
2.TSV Hartberg 20000
3.VCH0000
4.Eisenerz/Trof.0000
5.VSC Graz0000
6.VC Fürstenfeld0000
7.Bad Radkersburg0000
8.HIB Liebenau0000
9.UVC Bruck0000
10.VC Passail0000

1. Landesliga Herren

1.VBC Stainach0000
2.VSC Graz0000
3.UVC Graz 30000
4.Mürzzuschlag0000
5.VCH0000
6.UVC Bruck0000
7.VC Gratwein0000
8.HIB Liebenau0000
9.VSC Graz 20000
10.TUS Feldbach0000

News

Saisonstart 2016/2017 (28.09.2016)

Nach einem langen Sommer ging es für den VCH Anfang September, wie berichtet, ins traditionelle Trainingslager nach Eisenerz. Neben Teambuildingaktivitäten galt es vor allem, den Umstieg vom Beach zum Hallenvolleyball erfolgreich zu meistern. Eine abschließende Bergtour auf den Eisenerzer Reichenstein finalisierte das Trainingslager.

In der weiteren Vorbereitung wurde vermehrt am Zusammenspiel in der Mannschaft gearbeitet, gab es diesen Sommer doch einigen "Personalwechsel" zu vermelden. Florian Knopper beendete vorerst sein einjähriges Intermezzo als Zweitligazuspieler und drückt in dieser Saison wieder die Trainerbank, beim Ligakonkurrenten SSV HIB Liebenau und auch Mittelblocker Jeremias Pock versucht sein Glück in Zukunft bei einem weiteren Ligakonkurrenten, dem VC Voitsberg - dem VC Hausmannstätten bleibt er jedoch als Trainer der Damenmannschaft weiter erhalten.
Trotz der Abgänge gelang es dem VC Hausmannstätten den Kader aufzustocken: Florian Demmelbauer am Zuspiel und Samuel Tabernig am Mittelblock wechselten von den Vulkanland Volleys zum VCH. Die Mannschaftsbetreuung werden Jakim Lippacher, Florian Kittner und Bernhard Trummer gemeinsam übernehmen. Last but not least kehrt auch ein Routinier von der zweiten Mannschaft des VCHs in die erste Mannschaft zurück. Andreas Wimmer wird seine Blockqualitäten wieder in der 2. Bundesliga zur Schau stellen.

Obmann Bernhard Trummer zum Kader des VC Hausmannstättens in der 2. Bundesliga 2016/2017: "Wir haben heuer einen größeren Kader, den wir aber mit Sicherheit ob der vielen Spiele brauchen werden, außerdem wird so der Konkurrenzkampf stärker entfacht, was uns noch stärker machen wird! Die Coachingsituation ist gerade bei der Spielbetreuung keine einfache, aber ich denke mir, dass sich das einspielen wird! Ziel für den Herbst ist ganz klar, ein Platz unter den Top-4 Mannschaften, gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die AVL II Aufstiegsrunde."

Zum Modus: nach der vergangenen Saison änderte der ÖVV wiedereinmal den Modus: aus vormals drei 2. Bundesligen wurden nur mehr zwei 2. Bundesligen: Nord und Süd mit angedachten zehn Teams pro Liga. Schlussendlich spielen in der 2. Bundesliga Nord neun und in der 2. Bundesliga Süd elf Teams: Die heurigen Gegner des VC Hausmannstättens heißen: VCU Wiener Neustadt, TSV Volksbank Hartberg, VC Fürstenfeld, VBC TLC Weiz/2, UVC Holding Graz/2, SSV HIB Liebenau, VC Voitsberg, SK Aich/Dob/2, BSM Graz und VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt/2. Bis 04.02. geht der Grunddurchgang, in dem jeder gegen jeden daheim und auswärts spielt. Der weitere Modus der ÖVV-Bewerbe wird während der Saison an dieser Stelle erklärt, für Interessierte: Schaubild Modus der Bewerbe

Übersicht über die Heimspieltermine VCH 2. Bundesliga Süd:
So, 02.10.2016 17:00 VCH - SSV HIB Liebenau
Sa, 15.10.2016 19:30 VCH - VCU Wiener Neustadt
So, 30.10.2016 17:00 VCH - VC Fürstenfeld
Sa, 12.11.2016 19:30 VCH - VBK Klagenfurt/2
Sa, 19.11.2016 19:30 VCH - TSV Hartberg
Sa, 26.11.2016 19:30 VCH - UVC Graz/2
Fr, 02.12.2016 20:15 VCH - SK Aich/Dob/2
Sa, 17.12.2016 19:00 VCH - BSM Graz
So, 08.01.2017 17:00 VCH - VC Voitsberg
Sa, 28.01.2017 19:30 VCH - VBC Weiz/2

Alle Spiele finden in der Sporthalle Hausmannstätten statt.

Für den VCH geht's gleich zu Beginn richtig zur Sache. Zum Start am Samstag, 01.10.2016 wartet um 18:00 Uhr in der Union-Halle in Graz die zweite Mannschaft des UVC Holding Graz' auf die Hausmannstätter. Keine leichte Angelegenheit, dürfen doch viele junge Spieler bei den Grazer sowohl in der ersten als auch in der zweiten Bundesliga spielen, die erste Bundesliga startet jedoch erst am Wochenende darauf. Tags darauf wartet im ersten Heimspiel, der sich mit ca. 10 Spielern verstärkte SSV HIB Liebenau, gegen den in der Vorbereitung das einzige Trainingsspiel auch mit 1:4 verloren ging. Kapitän Florian Kittner zum ersten Spielwochenende: "Wir haben zwar noch einige Verletzungssorgen und die Auslosung spricht heuer auch nicht so sehr für uns. Wenn wir mit vier Punkten aus dem Doppelwochenende herauskommen bin ich zufrieden. Mehr Punkte wären natürlich besser!"

Viel Zeit zum Ausrasten wird's für den VCH danach nicht geben. Am nächsten Wochenende warten sogar drei Spiele in drei verschiedenen Bewerben: Am Samstag, 08.10. geht's in Bleiburg gegen SK Aich/Dob/2. Am Sonntag, 09.10. folgt zuerst um 17:00 das Zweitrundenspiel des österreichischen Cups gegen VC Fürstenfeld, direkt im Anschluss geht's dann gegen die zweite Mannschaft des VC Fürstenfeld in der zweiten Runde des steirischen Pendants. Beide Spiele finden im JUFA Fürstenfeld statt.

Der VCH würde sich sehr freuen, viele Zuschauer am Sonntag, 02.10.2016 ab 17:00 in der Sporthalle Hausmannstätten begrüßen zu dürfen!



Volleyball für Kinder

Ab Donnerstag, 6. Oktober (bis Ostern) bietet der Volleyballclub Hausmannstätten ein "Volleyballtraining und andere Ballspiele" für Kinder (8 – 12 Jahre) an.

Termin: donnerstags: 15:30 - 17:00 Uhr (ausgenommen Ferien und Feiertage)
Ort: Sporthalle Hausmannstätten
Kosten: 80€
Kontakt: Bernhard Trummer (0664 8161898)



Volleyball für Jugendliche

Ab Freitag, 7. Oktober (bis Ostern) bietet der Volleyballclub Hausmannstätten ein Volleyballtraining für Jugendliche (12 – 16 Jahre) an.

Termin: freitags: 18:00 - 19:30 Uhr (ausgenommen Ferien und Feiertage)
Ort: Turnhalle der Volksschule Fernitz
Kosten: 80€
Kontakt: Bernhard Trummer (0664 8161898)



Trainingslager 2016 (12.09.2016)

Auch heuer zog es den VCH zum Trainingslager wieder nach Eisenerz. Innerhalb von drei Tagen spulten die VCH-Herren fünf und die VCH-Damen vier Trainingseinheiten in der Sporthalle Eisenerz ab. Regenerative Spaziergänge um den Leopoldsteinersee mit inspirierenden Fotoshootings und nicht zuletzt auch noch die sonntägliche Wanderung (Eisenerzer Reichenstein) trugen wesentlich zum Teambuilding bei.
Alle drei Mannschaften fiebern dem Saisonstart Anfang Oktober bereits entgegen - weitere Infos dazu folgen später - bis dahin wird fleißig trainiert.





Heim-Sieg beim Spark7-C-Cup (26.05.2016)

Beim C-Cup-Wochenende zu Pfingsten nahmen in diesem Jahr insgesamt 30 Teams in zwei Bewerben - der Damen-Bewerb musste leider wegen zu geringer Teamanzahl abgesagt werden - teil.
Am Pfingstsonntag beim Herren-Bewerb nahmen insgesamt 16 Teams teil, drei davon auch vom VC Hausmannstätten.
Die jüngsten der VCH-Mannschaft, Thomas Schemeth und Daniel Schönberger belegten dabei den siebenten Platz, knapp hinter VCH-Legenede Bernhard Trummer der mit Jeremias Pock das Heimturnier bestritt, die den fünften Platz erspielen konnten. Am besten schlugen sich jedoch VCH-Routinier Christian Mühlbacher mit dem nunmehrigen fünffachen Hausmannstätten-C-Cup-Sieger Jakim Lippacher, die gaben im gesamten Turnierverlauf keinen Satz ab und konnten sich im Finale gegen Markus Kammerhofer und Jasmin Mustafic klar durchsetzen (Anmerkung: Zwischenstand im ersten Satz: 10:0).
Der Titel beim Hausmannstätter Spark7-Herren-C-Cup bleibt also weiter in den Händen des VCHs, seit 2014 stellt der VCH jährlich das Siegerteam: 2014: Jakim Lippacher und Christian List, 2015: Philip Peinsold und Jeremias Pock und eben 2016: Christian Mühlbacher und Jakim Lippacher.

Am Pfingstmontag fand mit 14 teilnehmenden Teams ein hochkarätig besetzter Mixed-Cup statt. Insgesamt fünf Teams mit VCH-Beteiligung traten an. Für Waltraud Philipp und Jeremias Pock, sowie Bettina Sorger und Christian Mühlbacher hieß es bereits nach zwei Partien: Volle Konzentration auf das von Obmann Bernhard Trummer köstlich zubereitete Barbecue. Sabrina Pretzler und Markus Schloffer, sowie Jasmin Fabian und Horst Bohacek erspielten sich den geteilten 9. Platz. Antonia Burger und Jakim Lippacher belegten Endrang 7. In einem spannenden Finale konnten sich Birgit Schöttl und Jakob Grasserbauer gegen die Hausmannstätterin Johanna Kump gemeinsam mit Lauris Ochaya durchsetzen.

Fotos der Pfingstturnier befinden sich auf der Facebookseite des VC Hausmannstättens:
Fotos Spark7-C-Cups Hausmannstätten 2016
 
Innotech

efinio Ingenieure

Architekturbüro Frei + Wurzrainer

Fa. Trost, Zwaring


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten