VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Ergebnisse


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.VBC Weiz 2129326
2.Aich/Dob129326
3.VCH129326
4.VC Fürstenfeld126617
5.HIB Liebenau124814
6.Feldbach123910
7.VBK Klagenfurt122107

1. Landesliga Damen

1.TSV Hartberg 266036
2.VCH61517
3.Eisenerz/Trof.63316
4.VSC Graz62412

1. Landesliga Herren

1.VBC Stainach86235
2.VSC Graz84423
3.UVC Graz 385320
4.Mürzzuschlag83516
5.VCH82615

News

Heim-Sieg beim Spark7-C-Cup (26.05.2016)

Beim C-Cup-Wochenende zu Pfingsten nahmen in diesem Jahr insgesamt 30 Teams in zwei Bewerben - der Damen-Bewerb musste leider wegen zu geringer Teamanzahl abgesagt werden - teil.
Am Pfingstsonntag beim Herren-Bewerb nahmen insgesamt 16 Teams teil, drei davon auch vom VC Hausmannstätten.
Die jüngsten der VCH-Mannschaft, Thomas Schemeth und Daniel Schönberger belegten dabei den siebenten Platz, knapp hinter VCH-Legenede Bernhard Trummer der mit Jeremias Pock das Heimturnier bestritt, die den fünften Platz erspielen konnten. Am besten schlugen sich jedoch VCH-Routinier Christian Mühlbacher mit dem nunmehrigen fünffachen Hausmannstätten-C-Cup-Sieger Jakim Lippacher, die gaben im gesamten Turnierverlauf keinen Satz ab und konnten sich im Finale gegen Markus Kammerhofer und Jasmin Mustafic klar durchsetzen (Anmerkung: Zwischenstand im ersten Satz: 10:0).
Der Titel beim Hausmannstätter Spark7-Herren-C-Cup bleibt also weiter in den Händen des VCHs, seit 2014 stellt der VCH jährlich das Siegerteam: 2014: Jakim Lippacher und Christian List, 2015: Philip Peinsold und Jeremias Pock und eben 2016: Christian Mühlbacher und Jakim Lippacher.

Am Pfingstmontag fand mit 14 teilnehmenden Teams ein hochkarätig besetzter Mixed-Cup statt. Insgesamt fünf Teams mit VCH-Beteiligung traten an. Für Waltraud Philipp und Jeremias Pock, sowie Bettina Sorger und Christian Mühlbacher hieß es bereits nach zwei Partien: Volle Konzentration auf das von Obmann Bernhard Trummer köstlich zubereitete Barbecue. Sabrina Pretzler und Markus Schloffer, sowie Jasmin Fabian und Horst Bohacek erspielten sich den geteilten 9. Platz. Antonia Burger und Jakim Lippacher belegten Endrang 7. In einem spannenden Finale konnten sich Birgit Schöttl und Jakob Grasserbauer gegen die Hausmannstätterin Johanna Kump gemeinsam mit Lauris Ochaya durchsetzen.

Fotos der Pfingstturnier befinden sich auf der Facebookseite des VC Hausmannstättens:
Fotos Spark7-C-Cups Hausmannstätten 2016



VCH-Herren beenden Saison mit einem Sieg (01.05.2016)

Am 30. April stand für die Herrenmannschaft des VC Hausmannstätten das letzte Saisonspiel auf dem Programm. Auf Grund des ungünstigen Termins - ein letztes Spiel nach zwei Wochen Spielpause - wurde auf Seiten der Hausmanstätter auf eine Vorbereitung darauf in der Halle verzichtet und stattdessen bereits die Beachcourts in Hausmannstätten unsicher gemacht.
Negative Auswirkungen daraus auf das Spiel des VCHs ließen sich jedoch nicht ableiten. Umso motivierter starteten die Hausmannstätter in diese Saison-Abschlusspartie:
Ehe sich die Gastgeber des SSV HIB Liebenau versahen, waren sie auch schon 1:0 in Sätzen im Rückstand, so dominant agierten die VCH-ler im ersten Satz.
Nach verschlafenem Start in den zweiten Satz, lieferte man sich hier ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem schlussendlich die Hausmannstätter, die bei 24:23 erstmals in diesem Satz in Führung gingen, das bessere Ende für sich hatten.
Der dritte Durchgang verlief dann weniger spannend, positiv zu erwähnen ist, das Diagonalangreifer Gert Taucher nach seiner Knieverletzung im letzten Saisonspiel noch sein Comeback feiern konnte und sich sogleich auch in der Scorerliste notieren konnte. Mit 25:19 endete dieser Satz sicher für den VCH.

In der Endtabelle der 2. Bundesliga Süd der Herren belegte der Volleyballclub Hausmannstätten somit den dritten Rang, wobei die auf Rang eins und zwei platzierten Weizer, bzw. Aich/Dober nur dank des besseren Satzverhältnisses bei gleicher Punkteanzahl vor den Hausmannstätter zu liegen kamen. Nachsatz zum Reglement: Aus den bisherigen drei 2. Bundesligen (Süd, Ost, West) werden nächste Saison wieder nur zwei (West und Ost), auch die Vereinsführung des VC Hausmannstätten wartet wegen der Aufteilung noch gespannt auf neue Informationen des Österreichischen Volleyballverbands.

Die nähere Zukunft liegt jedoch am Beach. Hier gilt es bereits auf den diesjährigen Tourstop der Spark7-C-Cup-Serie hinzuweisen: Am Pfingstwochenende wird es heuer insgesamt drei Bewerbe geben:
Samstag, 14.05.2016 ab 9:00 Damenbewerb
Sonntag, 15.05.2016 ab 9:00 Herrenbewerb
Montag, 16.05.2016 ab 9:00 Mixedbewerb

Anmelden hierzu kann man sich über den Internetauftritt des Österreichischen Volleyballverband.

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 28:
SSV HIB Liebenau - VC Hausmannstätten 0:3 (15:25, 23:25, 19:25)
Für den VCH: Jeremias Pock, Christian Mühlbacher, Florian Kittner, Benedikt Humpel, Christian List, Gert Taucher, Jakim Lippacher, Thomas Schemeth, Florian Schöller, Daniel Schönberger; Bernhard Trummer



Marathonwochenende für den VCH (17.04.2016)

Am Samstag, 16.04. stand das letzte Heimspiel der Saison auf dem Programm. Der VCH wollte sich eine gute Ausgangsposition im Kampf um Platz eins sichern. Gelungen ist dies nur bedingt.
Der VCH startete zwar nicht überzeugend jedoch in der Satzausbeute effektiv und konnte gegen die ersatzgeschwächten Bleiburger eine rasche 2:0-Satzführung erspielen.
Danach gelang auf Seiten der Hausmannstätter jedoch nur mehr wenig. Die folgenden zwei Sätze musste man an die Südkärntner abtreten, ehe man den fünften Satz wieder gewinnen konnte. Ein Sieg, mit dem die Hausmannstätter ob seiner Knappheit jedoch überhaupt nicht zufrieden waren.
Am nächsten Tag ging es zum Auswärtsspiel, zu den, von Florian Schöller betreuten Fürstenfeldern.
Der VCH startete - müde vom Spiel am Vortag - mehr schlecht als recht in die Partie. Verlor den ersten Satz und und der zweite sah lange Zeit nicht rosig aus. Gegen Ende des zweiten Satzes konnten sich die Hausmannstätter jedoch wieder herankäpfen und den Satz für sich entscheiden.
Auch den dritten Satz konnte der VCH siegreich beenden, danach schien jedoch die Luft draußen zu sein. Klare Satz-Niederlagen im vierten und fünften Durchlauf ließen die Fürstenfelder jubeln, und die Hausmannstätter auf den zweiten Tabellenplatz zurückfallen.
Auf den VCH wartet somit nur mehr die letzte Partie: diese findet am Samstag, 30.04. um 20:00 Uhr auswärts am USZ Rosenhain gegen SSV HIB Liebenau statt.

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 25 und 26:
VC Hausmannstätten - SK Posojilnica Aich/Dob/2 3:2 (25:21, 25:22, 20:25, 18:25, 15:11)
VC Fürstenfeld - VC Hausmannstätten 3:2 (25:21, 23:25, 23:25, 25:18, 15:10)
Für den VCH: Florian Knopper, Jeremias Pock, Benedikt Humpel, Thomas Schemeth, Christian Mühlbacher, Daniel Schönberger, Jakim Lippacher, Christoph Liebminger, Florian Kittner, Christian List



Niederlage im Derby gegen Weiz/2 (09.04.2016)

Das vierte Aufeinandertreffen in der heurigen Saison stand an diesem Wochenende mit dem VBC TLC Weiz/2 am Programm.
Lang sah es jedoch nicht unbedingt danach aus, dass die Serie von Fünfsatzpartien weitergehen sollte.
Der erste Satz verlief sehr ausgeglichen, wobei die Hausmannstätter den besseren Start, dafür aber das schlechtere Ende erwischten. Mit 32:30 musste schließlich der erste Satz an die Hausherren abgegeben werden.
Dieser präsentierten sich im Folgesatz dadurch stärker, während die Leistung der Hausmannstätter, die an diesem Abend ohne Libero antraten, nachließ. Ein Klarer Satzgewinn von 25:17 für die Weizer war die logische Folge daraus.
Einige Umstellungen sowie der Hinweis zu mehr Mut zum Risiko von Coach Florian Knopper brachte im dritten Durchgang den nötigen Umschwung. Mit einem klaren 25:15 nun für den VC Hausmannstätten konnte auf 1:2 verkürzt werden.
Im vierten Satz zeigten sich die Hausherren dann wieder konzentrierter und es entwickelte sich ein äußerst spannender Satz - den letztendlich die Hausmannstätter wieder knapp mit 25:22 für sich entscheiden konnten.
Der Start in den fünften Satz war leider nicht von Hausmannstätter Glück dominiert. Die Gastgeber konnten sich rasch absetzen und ließen in der Folge auch nichts mehr anbrennen und konnten sich den fünften Satz, in dieser Saison erstmals gegen die Hausmannstätter, mit 15:8 sichern.
Weiter geht's nächsten Samstag mit einem Heimspiel in der Sporthalle Hausmannstätten.
Am Samstag, 16.04.2016 um 19:30 geht's gegen den härtesten Konkurrenten um den ersten Tabellenplatz, gegen den SK Aich/Dob/2. Der VCH freut sich bei freiem Eintritt über reges Zuschauerinteresse!

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 24:
VBC TLC Weiz/2 - VC Hausmannstätten 3:2 (32:30, 25:17, 15:25, 22:25, 15:8)
Für den VCH: Benedikt Humpel, Florian Kittner, Christian List, Christian Mühlbacher, Christoph Liebminger, Thomas Schemeth, Jakim Lippacher, Florian Knopper



Klarer Sieg bei Klagenfurt (03.04.2016)

Mit einem eindrucksvollen 3:0-Auswärtssieg bei VBK Klagenfurt/2 meldete sich der VCH zurück aus der Osterpause.
Am Sonntag ging es zum Tabellenletzten aus Klagenfurt - die sehr junge Mannschaft startete engagiert, doch der VCH zeigte recht bald, welche die routiniertere Mannschaft sei. Trotz Startschwierigkeiten konnten die Steirer den ersten Satz klar mit 25:15 für sich entscheiden.
Auch im zweiten Satz konnten sich die VCH-ler eine rasche Führung erspielen. Nach einem kleineren Hänger, der die Kärntner wieder bis auf drei Punkte heranbrachte, machten sich die Spieler rund um Mittelblocker Christian List aber wieder konzentrierter ans Werk. Benedikt Humpel konnte am Service geschätzte zehn Mal genügend Druck ausüben, sodass auch der zweite Satz mit 25:14 sehr deutlich an den VCH ging.
Richtig aufgewärmt präsentierten sich die Steirer dann im dritten Durchgang. Die Taktik der Klagenfurter war klar, mit vollem Risiko am Service sollte der Umschwung herbeigeführt werden. Schlußendlich dauerte der dritte Satz allerdings nur eine Rotation, der VCH hatte im gesamten Satz zwei Services zum Annehmen und gewann dank souveräner Block- und Verteidigungsleistung glasklar mit 25:7.
Somit ist der VCH zurück an der Tabellenspitze und nebenbei wurde der Klassenerhalt auch rechnerisch fixiert.
Weiter geht's nächsten Samstag, im Derby bei Weiz - ein knappes Spiel über fünf Sätze wird erwartet, zumindest gingen die ersten drei Begegnungen dieser Saison so aus.
Das nächste und letzte Heimspiel findet am Samstag, 16.04.2016 um 19:30 in der Sporthalle Hausmannstätten gegen SK Aich/Dob/2 statt.

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 23:
VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt/2 - VC Hausmannstätten 0:3 (15:25, 14:25, 7:25)
Für den VCH: Christian Mühlbacher, Florian Kittner, Daniel Schönberger, Benedikt Humpel, Christoph Liebminger, Jeremias Pock, Christian List, Jakim Lippacher; Bettina Sorger
 
efinio Ingenieure

Spedition Thomas

Fa. Trost, Zwaring

Bst Bau


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten